Gymnasium der Benediktiner

Florian Breide | 2016 - 2019 | Werbeplakate

In den letzten Drei Jahren durfte ich immer mal wieder Plakate für die Theater AG des Gymnasiums der Benediktiner die “Theatiner” und auch für ein Schulkonzert Plakate gestalten. Da dort meine “Karriere” als Grafikdesigner seine Wurzeln hat sollten diese Projekte in dem Portfolio nicht fehlen.

Angefangen hat alles mit diesem Plakat, welches mein erstes “Werbeplakat” war, was ich überhaupt gestaltet habe. Dies war für die Komödie “Ein-Sommernachtstraum(a)” (eine Bearbeitung des Sommernachtstraums von William Shakespeare). In dem Stück war ein verzauberter Platz unter einem Baum der Hauptspielort. Dort spukte es immer an Vollmond. Deswegen sind diese beiden Elemente in das Plakat eingebaut worden. Die rote Schrift steht als Kontrast zum dunklen Rest. Dadurch, dass es mein erstes Plakat in der Form war gibt es natürlich Dinge, die ich heute anders machen würde.

Das zweite Plakat, was ich für die “Theatiner” gestaltete, war für das Stück “Astoria von Jura Soyfer. Diese satirische Komödie handelt von einem fiktiven Staat, welchen ein Landstreicher ins Leben ruft. Durch geschickte Propaganda für “Astoria” wird dieser Staat, obwohl er kein Land besitzt, überlaufen, weil alle Bürger in diesem Land, wo es keine Arbeitslosigkeit und Missstände gibt, leben wollen. Die Überschrift “Astoria Denkmalweihe” bezieht sich auf die letzte Szene des Stücks und das gesamte Plakat ist ein “Plakat im Plakat”. Es soll Werbung für die letzte Propagandaveranstaltung im Stück machen. Ein Plakat was langsam zerfällt, da das gesamte Gebilde um den fiktiven Staat im Stück selbst, auch am Ende anfängt zu bröckeln.

Das nächste Plakat war anlässlich des Schulkonzertes “We are the World” an dem einerseits das Gymnasium und andererseits auch die Musikschule HSK beteiligt war. Es war schnell für mich klar, dass die Überschrift im Neon-Stil gestaltet wird, um ein bisschen “Oldschool-Flair” zu vermitteln. Rund um die Weltkugel sind alle beteiligten Ensembles mit ihren jeweiligen Leitern aufgezählt. Im Hintergrund sieht man das Logo des Gymnasiums der Benediktiner und der Musikschule HSK, als Kooperierende Institutionen.

Diese beiden Plakate habe ich anlässlich des kulturellen Abends 2019 am Gymnasium der Benediktiner gestaltet. Der kulturelle Abend findet jedes Jahr statt und wird vom jeweiligen Abi-Jahrgang gestaltet. Meistens ist dies dann ein Theaterstück in dem die Lehrer (und auch manchmal Schüler) der Schule parodiert werden. Es wurde sich schließlich für das rechte Plakat entschieden, da es besser zum Stück passte. Dennoch können sich meiner Meinung nach beide Plakate sehen lassen und in beiden stecken ein paar lustige Details (wie beim linken in der untersten Zeile). Diese beiden Plakate waren auch die letzten, die ich für die Schule gestaltet habe. Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht und ich glaube, dass man einen Fortschritt vom Ersten zu diesen sehen kann.